Cookie Consent by <a href="https://www.freeprivacypolicy.com/">Free Privacy Policy Generator</a>

Deutschland / Ettal / Alle Sehenswürdigkeiten

Schloss Linderhof

Der private Rückzugsort von König Ludwig II

Schloss Linderhof

Schloss Linderhof ist ein beeindruckendes Königsschloss im bayerischen Ettal, das im 19. Jahrhundert von König Ludwig II. von Bayern erbaut wurde. Neben seiner beeindruckenden Architektur und opulenten Innenräumen bietet das Schloss auch eine schöne Gartenanlage mit verschiedenen Pflanzen, Skulpturen und Springbrunnen. Wir freuten uns sehr, als wir das Schlossgelände erreichten, da wir einen Fußmarsch von knapp 17 Kilometern aus Farchant startend hinter uns hatten und nun endlich am Ziel waren.

Besichtigung des Schlosses

Der Außenbereich des Schlosses einschließlich der Gärten ist für alle frei zugänglich und völlig kostenlos. Möchtet ihr jedoch das Schloss auch von innen sehen, so ist dies nur im Rahmen einer kostenpflichtigen Führung möglich. Die Tickets sind jedoch relativ günstig im Vergleich zu anderen Schlössern wie Schloss Neuschwanstein oder Versailles, denn sie kosten nur 10 Euro. Die Tickets erhält ihr bequem online im offiziellen Ticketshop oder direkt vor Ort an der Ticketkasse.

Wir besuchten nur die Außenanlage und hatten Glück im Unglück: Da es an diesem Tag immer wieder regnete und wir das Schloss spät am Nachmittag erreichten, war das Gelände neben uns nur von vier oder fünf weiteren Personen besucht. Es ist selten, dass man solch eine beeindruckende Sehenswürdigkeit beinahe für sich allein hat.

Architektur und Design

Architektur und Design Schloss Linderhof

Die Architektur von Schloss Linderhof ist ein beeindruckendes Beispiel für den königlichen Geschmack und die Ästhetik des 19. Jahrhunderts. Das Schloss vereint verschiedene Stilrichtungen, darunter Rokoko und Neobarock, was zu einer einzigartigen und opulenten Erscheinung führt. Die Fassaden sind reich verziert, mit kunstvollen Stuckarbeiten und goldenen Verzierungen.

Architektur und Design Schloss Linderhof

Die Innenräume des Schlosses sind nicht weniger prächtig und spiegeln den verschwenderischen Lebensstil von König Ludwig II. wider. Besonders sehenswert ist der Spiegelsaal, der mit unzähligen Spiegeln, Kristalllüstern und reichen Stoffen geschmückt ist. Dieser Raum ist eines der Highlights des Schlosses und verleiht ihm einen Hauch von Magie und Eleganz.

Die Gärten und Parkanlagen

Die Gärten und Parkanlagen Schloss Linderhof

Die Gärten und Parkanlagen von Schloss Linderhof sind passend zum Schluss genauso schön gestaltet. König Ludwig II. ließ sich primär von französischen Barockgärten inspirieren und gab dementsprechend die Anweisung, eine ähnliche Anlage zu bauen. Hier findet man prächtige Blumenbeete, kunstvoll geschnittene Hecken, sprudelnde Springbrunnen und Statuen, die die Gartenanlagen verschönern.

Springbrunnen Schloss Linderhof

Während König Ludwig II. von Bayern Schloss Linderhof als privaten Rückzugsort und als Ort der Inspiration nutzte, war der Zugang für die breite Öffentlichkeit eingeschränkt. Zu Lebzeiten des Königs im 19. Jahrhundert waren gewöhnliche Menschen nicht dazu berechtigt, das Schloss frei zu besuchen. Das Schloss und seine Anlagen waren im Wesentlichen für den privaten Gebrauch des Königs und seiner Gäste bestimmt.

Schloss Linderhof Garten

Umso lustiger war es, dass heutzutage ganz gewöhnliche Menschen wie wir durch die Gärten schlendern. Wir mit unseren Regenschirmen und schmutzigen Wanderschuhen vom langen Fußmarsch waren sicher nicht die Art von Gästen, die König Ludwig II gerne hier gesehen hätte.

Statue Schloss Linderhof

Ein weiteres Highlight ist der Venusgrotte, eine künstliche Höhle, die mit einer unterirdischen Wasserquelle und farbenfrohen Beleuchtungseffekten verziert ist. Zwar haben wir diese nicht besucht, aber falls ihr alles von Schloss Linderhof erkunden wollt, solltet ihr euch die Grotte nicht entgehen lassen.

Park Schloss Linderhof

Kulturelle Bedeutung

Schloss Linderhof spielt eine bedeutende Rolle in der bayerischen Kultur und Geschichte. Es ist ein Symbol für den exzentrischen König Ludwig II., der für seinen extravaganten Lebensstil und seine Leidenschaft für Kunst und Architektur bekannt ist. Das Schloss ist nicht nur ein historisches Denkmal, sondern auch ein wichtiger Anziehungspunkt für Touristen. Es dient als Erinnerung an die glanzvolle Vergangenheit Bayerns und an die leidenschaftliche Hingabe des "Märchenkönigs" an die Schönheit und das Künstlerische.

Erhaltung und Restaurierung

Die Erhaltung und Restaurierung von Schloss Linderhof sind von großer Bedeutung, um die Pracht und den historischen Wert dieses einzigartigen Ortes zu bewahren. Verschiedene Institutionen und Organisationen sind daran beteiligt, das Schloss und seine Anlagen zu pflegen. Regelmäßige Restaurierungsarbeiten werden durchgeführt, um die Originalität der Gebäude und Gartenanlagen zu bewahren. Die Erhaltung von Schloss Linderhof ist eine gemeinschaftliche Anstrengung, die sicherstellt, dass auch zukünftige Generationen die Schönheit und Geschichte dieses Ortes bewundern können.

Historischer Hintergrund

Das Schloss ist eng mit der Lebensgeschichte von König Ludwig II verbunden. König Ludwig II, der auch als der "Märchenkönig" bekannt ist, wurde 1845 geboren und trat 1864 die Regentschaft des Königreichs Bayern an.

Er war nicht nur für sein exzentrisches Verhalten und seine extravagante Lebensweise bekannt, sondern auch für sein starkes Interesse an Kunst und Kultur. Die Schlösser und Burgen des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV inspirierten ihn besonders und beschloss, ähnliche Residenzen in Bayern zu errichten. Schloss Linderhof war eines dieser Projekte und diente als ein Ort, an dem König Ludwig II. seine Leidenschaft für Architektur, Musik und Theater ausleben konnte.

Der Bau von Schloss Linderhof begann im Jahr 1870, und es war das einzige Schloss, das Ludwig II. zu Lebzeiten vollständig fertigstellte. Das Schloss wurde auf den Ruinen eines kleinen Jagdschlosses aus dem 18. Jahrhundert errichtet und sollte ursprünglich als Königshütte dienen. Im Laufe der Zeit wurde das Gebäude jedoch erheblich erweitert und umgestaltet, um den königlichen Ansprüchen gerecht zu werden.

Schloss Linderhof war nicht nur ein Ort der Architektur und des Designs, sondern auch ein Ort für kulturelle Veranstaltungen und Theateraufführungen, die der König selbst inszenierte und inszenieren ließ.

König Ludwig II verbrachte einen Großteil seiner Zeit in Schloss Linderhof, und es wurde zu einem persönlichen Rückzugsort, an dem er sich vor der Öffentlichkeit und den politischen Geschäften zurückziehen konnte.

Der Tod von König Ludwig II im Jahr 1886 führte dazu, dass Schloss Linderhof und die anderen königlichen Schlösser in Bayern schließlich für die Öffentlichkeit geöffnet wurden.

Unsere Bewertung

Wir bewerten die Sehenswürdigkeit in fünf unterschiedlichen Kategorien. In jeder Kategorie können bis zu 10 Punkte erreicht werden, was ein Maximum von gesamt 50 Punkten ermöglicht. Allerdings gewichten wir die jeweiligen Kategorien unterschiedlich. Bitte beachtet, dass unsere Bewertung subjektiv ist und wir hier nur von unserer eigenen Erfahrung ausgehen.

  • groups Erträgliche Touristenmenge (15%): 8
  • map Einfache Anreise (10%): 6
  • photo_camera Gute Fotomotive (30%): 8
  • history_edu Historischer Hintergrund (25%): 8
  • payments Preis-Leistungs-Verhältnis (20%): 8

39 Punkte

Bei gutem Wetter ist das Schlossgelände sicherlich besser besucht als an einem regnerischen Nachmittag wie bei uns, aber dennoch glauben wir, dass sich die Touristenmenge in Grenzen hält. Die Anreise ist nicht ganz ohne, denn selbst wenn ihr mit dem Bus kommt, so müsst ihr von dort aus noch ein Stück über das Gelände bis zum Schloss laufen.

Historisch ist das Schloss sehr interessant, denn als Rückzugsort von König Ludwig II kann man hier mit ein wenig Fantasie durch die Vergangenheit spazieren. Darüber hinaus sind das Schloss und der Schlossgarten sehr fotogen, ihr könnt hier also jede Menge schöner Fotos machen.

Standort und Adresse

Adresse: Linderhof 12, 82488 Ettal, Deutschland