Cookie Consent by <a href="https://www.freeprivacypolicy.com/">Free Privacy Policy Generator</a>

Island / Reykjavík / Alle Sehenswürdigkeiten

Konzerthaus Harpa

Wabenartiger Glasbau am Wasser

Konzerthaus Harpa

Egal ob ihr während eurer Reise in Reykjavík das Konzerthaus wegen der Musik oder seiner Schönheit besucht, lasst euch dieses wunderschöne Gebäude nicht entgehen. Oft sehen Glasgebäude allesamt gleich aus, aber Konzerthäuser wie die Elbphilharmonie in Hamburg und die Harpa zeigen, dass man trotz moderner und vielleicht schon zu viel genutzter Materialien der heutigen Zeit dennoch durch individuelle Schönheit hervorstechen kann.

Bau und Architektur

Harpa in Reykjavík

Das Konzerthaus Harpa in Reykjavik ist ein markantes architektonisches Wahrzeichen der isländischen Hauptstadt. Eröffnet im Mai 2011, dient Harpa als Heimstätte des Isländischen Sinfonieorchesters und der Isländischen Oper. Das Gebäude, das direkt am Wasser des alten Hafens von Reykjavik liegt, zeichnet sich durch seine auffällige Fassade aus, die aus einem Muster von mehrdimensionalen Glasfenstern besteht.

Diese Fassade wurde in Zusammenarbeit zwischen dem dänischen Architekturbüro Henning Larsen Architects und dem isländisch-dänischen Künstler Olafur Eliasson entworfen und spiegelt die facettenreiche Natur Islands wider, indem sie das Licht in unterschiedlichen Farben und Formen einfängt und reflektiert.

In der Harpa: Faszinierende Lichtspiele

Innenbereich Harpa Reykjavík

Von außen sieht die Harpa bereits ziemlich interessant aus, der Innenbereich haut uns aber beinahe von den Socken. Die wabenartige Glasstruktur sieht hier vielmals besser aus, als wir gedacht hätten. Wir sind regelrecht hypnotisiert von den Strukturen und Lichtern, die wir hier beobachten.

Innenbereich Harpa Reykjavík

Innenbereich Harpa Reykjavík

Innenbereich Harpa Reykjavík

Harpa ist nicht nur für seine Architektur berühmt, sondern auch für seine akustischen Eigenschaften, die von international renommierten Akustikexperten entworfen wurden. Das Konzerthaus umfasst mehrere Säle, darunter der große Eldborg-Saal, der bis zu 1.800 Zuschauer fasst und für seine hervorragende Akustik bekannt ist. Weitere Säle sind der Norðurljós-Saal und der Kaldalón-Saal, die für kleinere Konzerte und Veranstaltungen genutzt werden.

Innenbereich Harpa Reykjavík

Innenbereich Harpa Reykjavík

Wir schauen uns zeitbedingt keinen der Säle an und schauen uns nur im Eingangsbereich genauer um. Solange die Harpa offen ist, könnt ihr hinein und euch ebenfalls ohne ein Konzertticket umschauen. Der Eingangsbereich hat mehrere Etagen, die ihr entweder über Treppen aufsteigen oder mit einem der Fahrstühle erreichen könnt.

Innenbereich Harpa Reykjavík

Innenbereich Harpa Reykjavík

Neben seiner Funktion als Veranstaltungsort für Musik und Kultur dient Harpa auch als Konferenzzentrum und bietet eine Vielzahl von Veranstaltungsräumen und modernste technische Einrichtungen. Das Gebäude hat sich schnell zu einem kulturellen und sozialen Zentrum in Reykjavik entwickelt und zieht sowohl Einheimische als auch Touristen an. Harpa hat zahlreiche internationale Preise gewonnen, darunter den Mies van der Rohe Award für zeitgenössische Architektur im Jahr 2013.

Innenbereich Harpa Reykjavík

Innenbereich Harpa Reykjavík

Innenbereich Harpa Reykjavík

Im obersten Stock der Harpa habt ihr übrigens auch eine ganz gute Aussicht auf die Stadt. Bei gutem Wetter kann man beispielsweise sogar bis zum Hafen schauen. Wir freuen uns über die Aussicht, da wir es nicht rechtzeitig zur Hallgrimskirche schafften und dementsprechend nicht mehr auf die Aussichtsplattform des Kirchturms gehen konnten.

Cello Spieler Statue

Direkt vor dem Gebäude befindet sich übrigens diese Statue eines Celloisten. Er führt jedoch keinen Bogen und sein Cello ist nicht mit Saiten ausgestattet. Das heißt aber keinesfalls, dass die Musiker der Harpa genauso ausgestattet sind.

Unsere Bewertung

Wir bewerten die Sehenswürdigkeit in fünf unterschiedlichen Kategorien. In jeder Kategorie können bis zu 10 Punkte erreicht werden, was ein Maximum von gesamt 50 Punkten ermöglicht. Allerdings gewichten wir die jeweiligen Kategorien unterschiedlich. Bitte beachtet, dass unsere Bewertung subjektiv ist und wir hier nur von unserer eigenen Erfahrung ausgehen.

  • groups Erträgliche Touristenmenge (15%): 7
  • map Einfache Anreise (10%): 7
  • photo_camera Gute Fotomotive (30%): 8
  • history_edu Historischer Hintergrund (25%): 4
  • payments Preis-Leistungs-Verhältnis (20%): 7

33 Punkte

Wir empfehlen einen Besuch, egal ob mit oder ohne Ticket. Besonders intensiv sind die Lichtspiele im Innenbereich vor allem bei Sonnenschein und gutem Wetter. Wir wissen nicht, wie die Harpa an bewölkten Tagen aussieht, aber sie ist sicherlich auf eine andere Art und Weise schön, wenn auch die bunten Gläser nicht mehr so stark leuchten.

Standort und Adresse

Adresse: Austurbakki 2 101, 101 Reykjavík, Island