Cookie Consent by <a href="https://www.freeprivacypolicy.com/">Free Privacy Policy Generator</a>

Laos

Urlaub in Vientiane

Die wohl entspannteste Hauptstadt

Urlaub in Vientiane

Obwohl Vientiane die Hauptstadt von Laos ist, unterscheidet sich die Atmosphäre hier deutlich von den meisten anderen Hauptstädten. Auf unserer Reise ist Vientiane ein Stopp zwischen Bangkok und Hanoi. Leider stehen uns nur knapp vier volle Tage zur Verfügung, wovon wir auch noch einen Tag aufgrund eigener Unachtsamkeit und etwas Pech im Hotel verbringen müssen. Dies war bedauerlicherweise nicht genug Zeit, um die Stadt durchgängig zu erkunden. Daher empfehlen wir jedem, hier unbedingt mehr Zeit einzuplanen.

Fakten über Vientiane

  • 948.477 Einwohner
  • Währung: Kip

Vientiane bietet

  • nightlife Nachtleben
  • flight Flughafen
  • train Bahnhof

Ø Preise pro Person

  • Unterkunft pro Nacht: 7,00
  • Lebensmittel pro Tag: 7,40
  • Mahlzeit im Restaurant: 9,24

Sehenswürdigkeiten in Vientiane

Als Hauptstadt hat Vientiane so einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Historische Tempel, beeindruckende Denkmäler und kulturelle Stätten prägen das Stadtbild. Jeder Stadtteil hat seinen eigenen Charme und seine eigenen Geschichten zu erzählen (die wir auch gerne genauer untersucht hätten).

König Anouvong Statue

König Anouvong Statue

Vientiane

  • 29 von 50 Punkten
  • kostenlos
Nam Ngum Reservoir

Nam Ngum Reservoir

Thalat

  • 29 von 50 Punkten
  • kostenlos
Tha Ngon Brücke

Tha Ngon Brücke

Tha Ngon

  • 27 von 50 Punkten
  • kostenlos
Mekong in Vientiane

Mekong in Vientiane

Vientiane

  • 25 von 50 Punkten
  • kostenlos

Wichtig: Wenn ihr bestimmte Orte, besonders Tempel, besucht, dann achtet unbedingt auf angemessene Kleidung. Trotz der hohen Temperaturen solltet ihr Schultern und Beine bedecken, um die lokalen Sitten und Bräuche zu respektieren. Schaut im Zweifel immer, was die Einheimischen machen. Ziehen sie ihre Schuhe vor dem Betreten eines Raumes aus? Dann macht es ihnen einfach nach.

That Luang: Das Nationalsymbol von Laos

Pha That Luang, Vientiane, Laos (10226332174)

Romain Pontida, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons

Ein weiteres Juwel von Vientiane ist der That Luang, auch als der "Große Stupa" bekannt. Dieses Monument gilt als Nationalsymbol von Laos und ist ein bedeutender buddhistischer Heiligtum.

Errichtet im 16. Jahrhundert, wird der That Luang von einer goldglänzenden Stupa dominiert, die von einem umgebenden Mauerring geschützt wird. Die goldene Farbe symbolisiert den Buddhismus und die spirituelle Erleuchtung. Der Stupa ist von einer weitläufigen Anlage umgeben, die oft von Gläubigen und Besuchern gleichermaßen frequentiert wird. Der Tempel ist ein wichtiger Pilgerort, besonders während des That Luang Festivals, das jährlich im November stattfindet und Tausende von Gläubigen anzieht.

Die Umgebung von That Luang ist oft von lokalen Marktständen gesäumt, auf denen Besucher Souvenirs erwerben und lokale Spezialitäten probieren können.

Tempel Wat Si Saket

Wat Si Saket side view, Vientiane, Laos

Basile Morin, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Ein absolutes Muss bei einem Besuch in Vientiane ist der beeindruckende Wat Si Saket. Dieser buddhistische Tempel, der zu den ältesten und bedeutendsten in der Stadt zählt, wurde im 19. Jahrhundert während der Herrschaft von König Anouvong erbaut.

Wat Si Saket zeichnet sich durch seine Architektur aus, die eine Mischung aus laotischer und siamesischer Stilelemente aufweist. Der Tempel ist vor allem für seine Tausende von Buddha-Statuen bekannt, die die Wände und Gänge schmücken. Diese Statuen repräsentieren verschiedene Haltungen und Stile, was den Tempel zu einem idealen Ort macht, um die Vielfalt der buddhistischen Kunst zu erkunden.

Das Innere des Wat Si Saket bietet eine ruhige und ehrwürdige Atmosphäre, die Besucher dazu einlädt, einen Moment der Besinnung zu erleben. Die Gebetsstätte ist sowohl für Gläubige als auch für kulturinteressierte Reisende gleichermaßen beeindruckend.

Die umliegenden Gärten und Höfe des Tempels tragen zu einer friedlichen Umgebung bei, die einen willkommenen Kontrast zum Trubel der Stadt bildet. Bei einem Besuch von Wat Si Saket habt ihr nicht nur die Gelegenheit, die spirituelle Tiefe des Tempels zu erleben, sondern auch die Möglichkeit, mehr über die reiche Geschichte und Tradition von Laos zu erfahren.

Kriegsdenkmal Patuxai

Vientiane - Patuxai - 0003

Stefan Fussan, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Ein markantes Wahrzeichen in Vientiane ist der Patuxai, ein beeindruckender Triumphbogen, der auch als "Laotischer Triumphbogen" bekannt ist. Dieses imposante Bauwerk erinnert an den Pariser Arc de Triomphe und wurde in den 1960er Jahren erbaut, um diejenigen zu ehren, die im Unabhängigkeitskrieg gegen die französische Kolonialherrschaft und später gegen andere Mächte gefallen sind.

Der Patuxai beeindruckt nicht nur durch seine monumentale Struktur, sondern auch durch die Möglichkeit, auf die Aussichtsplattform zu gelangen. Von dort aus bietet sich ein Ausblick über die Stadt Vientiane. Die Aussichtsplattform ist über eine Treppe erreichbar, und der Aufstieg wird mit einem Panorama belohnt, das die Stadt und ihre Umgebung in ihrer ganzen Pracht zeigt.

Die Innenseiten des Patuxai sind mit kunstvollen Schnitzereien und dekorativen Elementen verziert, die die kulturelle Identität von Laos widerspiegeln. Es ist auch möglich, die verschiedenen Stockwerke zu erkunden, die Ausstellungen und Informationen über die Geschichte des Triumphbogens präsentieren.

Xieng Khuan: Der Buddha Park

Xieng Khuan

GuillaumeG, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Ein außergewöhnliches Highlight in der Nähe von Vientiane ist der Buddha Park, auch als Xieng Khuan bekannt. Dieser Park, etwa 25 Kilometer südöstlich der Hauptstadt gelegen, präsentiert eine beeindruckende Sammlung von über 200 buddhistischen und hinduistischen Skulpturen. Der Künstler Luang Pu Bunleua Sulilat schuf diese Skulpturen in den 1950er Jahren.

Der Buddha Park ist nicht nur für seine religiösen Statuen bekannt, sondern auch für die skurrilen und faszinierenden Skulpturen, die Geschichten aus der buddhistischen und hinduistischen Mythologie erzählen. Die Statuen, darunter riesige Buddha-Figuren, hinduistische Götter und mythologische Kreaturen, bieten einen Einblick in die Vielfalt der spirituellen Traditionen.

Anreise nach Vientiane

Mit dem Flugzeug

Die schnellste und bequemste Art, nach Vientiane zu gelangen, ist natürlich das Flugzeug. Der Wattay International Airport in Vientiane ist gut angebunden und empfängt internationale Flüge aus verschiedenen Teilen der Welt. Die Flugreise spart Zeit und ist ideal für Reisende, die eine direkte Anreise bevorzugen. Nach der Landung am Flughafen stehen euch verschiedene Transportmöglichkeiten zur Verfügung, um in die Stadt zu gelangen.

Auch wenn wir nicht über den Flughafen angereist sind, so sind wir hier abgereist. Er ist zwar relativ klein, aber dennoch war unser Aufenthalt hier sehr angenehm. Der Flughafen ist sauber, mit ein paar Geschäften ausgestattet, klimatisiert und bietet viele Sitzmöglichkeiten. Kostenloses Wi-Fi gibt es leider nicht, aber das war für uns nicht weiter ein Problem.

Mit dem Zug

Mit dem Zug von Thailand nach Laos

Wenn ihr euch wie wir bereits in Asien befindet, dann lohnt sich womöglich eine Zugfahrt nach Vientiane. Wir reisten beispielsweise mit dem Nachtzug von Bangkok nach Nong Khai und stiegen dort in einen gewöhnlichen Zug, der uns binnen 10 Minuten über die erste Thailändisch-Laotische-Freundschaftsbrücke zum Thanaleng Bahnhof in Laos brachte. Das Ticket für die Fahrt von Nong Khai nach Thanaleng kostete übrigens weniger als einen Euro pro Person. Von Thanaleng ging es dann in einem Gruppentaxi mit anderen Touristen direkt ins Zentrum von Vientiane.

Mit dem Zug von Thailand nach Laos

Mit dem Bus

Eine Alternative zum Zug ist der Bus, der eine kostengünstige Variante ist, innerhalb Asiens nach Vientiane zu gelangen. Verschiedene Busunternehmen bieten Verbindungen von verschiedenen Städten in der Umgebung an. Insbesondere von Städten in Thailand aus gibt es regelmäßige Busverbindungen nach Vientiane.

Uns war eine Reise von Bangkok nach Vientiane mit dem Bus jedoch ein wenig zu abenteuerlich, daher haben wir uns für eine private Schlafkabine in dem Nachtzug entschieden. Dennoch sind wir auf diesen Busfahrplan in Vientiane gestoßen, der euch eine Vorstellung der verschiedenen Verbindung geben kann.

Busreisen von Vientiane an andere Orte

Öffentliche Verkehrsmittel in Vientiane

TukTuk in Vientiane

In Vientiane gibt es seit November 2017 ein Streckennetz, das durch Busse abgedeckt wird. Falls ihr also länger in Vientiane seid und nicht nur das Stadtzentrum erkunden wollt, dann schaut am besten auf der Seite von Laos Guide 999 vorbei. Dort erfahrt ihr alles über die verschiedenen Buslinien im Detail.

Wir haben den Bus in Vientiane nur einmal genommen, nämlich am Abreisetag. Er kam pünktlich und hat uns in weniger als einer halben Stunde vom Zentrum zum Flughafen gebracht.

Alternativ könnt ihr euch aber auch von den vielen Tuk Tuks in der Stadt von A nach B bringen lassen. Die Tuk Tuks sind überall und bringen euch sicher und schnell in jede Ecke der Stadt.

Hotels in Vientiane

Historischer Hintergrund

Die Geschichte von Vientiane ist eine Mischung aus verschiedenen Kulturen, Einflüssen und politischen Veränderungen, die die Stadt zu dem machen, was sie heute ist.

Lan Xang Königreich

Vientiane war ein bedeutender Bestandteil des Lan Xang Königreichs, das im 14. Jahrhundert von König Fa Ngum gegründet wurde. Lan Xang, übersetzt als "Das Reich der Millionen Elefanten", erstreckte sich über große Teile von Laos, Teilen von Vietnam und Thailand. Die Stadt Vientiane wurde in dieser Ära zu einem Zentrum des Handels, der Kultur und der buddhistischen Lehren.

Siamesische Herrschaft

Im Laufe der Geschichte erlebte Vientiane Perioden der siamesischen (thailändischen) Herrschaft. Die Siamesen eroberten die Stadt im 18. Jahrhundert, was zu politischer Instabilität und Veränderungen in der Region führte. Die Siamesen beeinflussten auch die Architektur und die Kultur von Vientiane, was sich in einigen der historischen Tempel und Denkmäler widerspiegelt.

Französische Kolonialherrschaft

Im späten 19. Jahrhundert fiel Vientiane unter die französische Kolonialherrschaft. Während dieser Zeit wurden viele öffentliche Gebäude im französischen Kolonialstil errichtet, darunter auch einige, die bis heute erhalten sind. Die Franzosen prägten die Stadt nicht nur architektonisch, sondern hatten auch Einfluss auf die Verwaltung und das Bildungssystem.

Unabhängigkeit und Kriege

Laos erlangte 1954 seine Unabhängigkeit von der französischen Kolonialherrschaft. In den folgenden Jahren wurde Vientiane jedoch in den Vietnamkrieg und des Laotischen Bürgerkrieg verwickelt. Die Stadt erlebte schwierige Zeiten, einschließlich Bombardierungen und politischer Unruhen.

Modernes Vientiane

Heute ist Vientiane eine Stadt im Wandel. Die historische Vergangenheit spiegelt sich in den Tempeln, Denkmälern und Architekturelementen wider, während die moderne Entwicklung und Globalisierung die Stadt zu einem aufstrebenden urbanen Zentrum gemacht haben. Vientiane behält jedoch eine entspannte Atmosphäre bei und ist stolz auf sein kulturelles Erbe.

Geografische Lage

Die Stadt befindet sich am Ufer des mäandernden Mekong-Flusses und erstreckt sich über eine flache Ebene. Der Mekong, einer der bedeutendsten Flüsse in Südostasien, bildet die natürliche Grenze zwischen Laos und Thailand. Die Stadt Vientiane profitiert von der malerischen Kulisse des Flusses, der nicht nur ein bedeutendes hydrologisches Merkmal ist, sondern auch eine wichtige Verkehrsader für Handel und Transport darstellt. Die Uferpromenade bietet einen idealen Ort für Spaziergänge und entspannte Stunden mit Blick auf den Fluss und die Sonnenuntergänge.

Die Stadt ist von grüner Landschaft und Reisfeldern umgeben, die das städtische Gebiet mit ländlichem Charme verbinden. Das tropische Klima, gekennzeichnet durch hohe Temperaturen und eine Regenzeit, sorgt dafür, dass Vientiane das ganze Jahr über eine angenehme Wärme bietet.

Die geografische Lage hat nicht nur klimatische, sondern auch kulturelle und wirtschaftliche Auswirkungen. Die Nähe zu Thailand prägt den kulturellen Austausch, insbesondere in Bezug auf Sprache, Religion und kulinarische Einflüsse. Die Stadt dient zudem als bedeutender Handelspunkt und als Tor zu Laos für Reisende, die über Land aus Thailand ankommen.

Verwaltung und Politik

Vientiane ist in 9 Bezirke unterteilt, die als "Khwaeng" bezeichnet werden. Jeder Bezirk hat eine lokale Verwaltung, die für die Umsetzung von Programmen und Dienstleistungen auf kommunaler Ebene verantwortlich ist. Die Bezirke von Vientiane umfassen Xaysetha, Sikhottabong, Chanthabouly, Sisattanak, Xaythany, Naxaithong, Hadxaifong, Pakngum und Sangthong.

Die Stadt hat auch eine spezielle Zone namens "Vientiane Capital Zone," die eine Sonderstellung in der Verwaltungsstruktur des Landes einnimmt. Diese Zone ist direkt dem zentralen Gouverneur von Vientiane unterstellt und spielt eine wichtige Rolle in der Stadtentwicklung und Verwaltung.

Laos ist eine sozialistische Einparteienrepublik, und die Politik von Vientiane wird von der Lao People's Revolutionary Party (LPRP) dominiert. Die LPRP ist die einzige legale Partei im Land, und ihre Führungsebene beeinflusst maßgeblich die Entscheidungen und politischen Entwicklungen in Vientiane.

Der Bürgermeister von Vientiane, der die lokale Verwaltung leitet, wird von der zentralen Regierung ernannt. Die Stadtregierung arbeitet eng mit den zentralen Behörden zusammen, um politische Richtlinien umzusetzen und städtische Angelegenheiten zu regeln.

Unser Eindruck von Vientiane

Obwohl unser Aufenthalt nur von kurzer Dauer war, hatten wir eine sehr schöne Zeit in Vientiane. Die Menschen waren alle freundlich und man wird als Tourist nicht wie in manch anderen Ländern ständig angequatscht mit dem Ziel euch irgendeinen Blödsinn zu verkaufen. Ganz im Gegenteil: Die Menschen sind entspannt, jeder geht seinen Aufgaben nach oder schlendert durch die Stadt.

Frau am Strand von Vientiane

Straße in Vientiane

Mönche unterwegs in Vientiane

Etwas, das uns positiv aufgefallen ist, waren die vielen Kinder in der Stadt. Keines der Kinder klebt wie bei uns zu Hause am Smartphone. Sie tollen umher, spielen miteinander, werfen sich einen Ball zu oder haben Spaß am Fluss. Falls ihr plant Vientiane mit euren Kindern zu besuchen, gibt es hier also jede Menge freundliche Spielkameraden.

Kinder in Vientiane

Geschwister in Vientiane

Kinder spielen in Vientiane

Spielplätze dürfen natürlich auch nicht fehlen. Obwohl für die meisten Kinder die Welt sicherlich der spannendste Spielplatz ist, so entdeckten wir direkt neben dem Night Market einen großen Spielplatz, der eine Spende vom Frauenkomitee der Koreanischen Gesellschaft für Landschaftsarchitekten ist.

Spielplatz in Vientiane

Spielplatz in Vientiane

Spielplatz in Vientiane

Wichtig: Sonnenschutz nicht vergessen!

Sonnenschutz in Vientiane ist wichtig

Den meisten von euch ist das sicher klar, aber wir haben das Thema Sonnenschutz auf die leichte Schulter genommen und dann schnell die Rechnung dafür bekommen: Auch im Dezember ist die Sonne in Laos nicht zu unterschätzen, vor allem, wenn man den ganzen Tag draußen unterwegs ist. Cremt euch daher ein bzw. bedeckt euren Körper. Wir kamen nach einem Tagesausflug mit dem Roller rot wie ein gekochter Hummer im Hotel an.

Hinzu kam dann auch noch eine Erkältung, die wir uns höchstwahrscheinlich noch in Thailand eingefangen haben. Um so schnell wie möglich gesund zu werden (es ging nach Vientiane nämlich nach Hanoi), entschieden wir uns daher, uns am letzten Tag im Hotelzimmer einzusperren und auszukurieren.