Cookie Consent by <a href="https://www.freeprivacypolicy.com/">Free Privacy Policy Generator</a>

Portugal / Funchal / Alle Sehenswürdigkeiten

Aussichtspunkt Eira do Serrado

Wunderschöner Blick auf das Nonnental auf Madeira

Aussichtspunkt Eira do Serrado

Wenn ihr Aussichtspunkte mögt, dann wird euch dieser sicherlich gut gefallen. Der Aussichtspunkt Eira do Serrado bietet einen guten Blick auf das Nonnental auf Madeira. Aber ist er den weiten Weg von Funchal wert? Wir waren hier im Rahmen eines geführten Ausflugs, an dem wir während unserer Kreuzfahrt Große Winterpause Karibik teilnahmen.

Aussicht und Eindrücke

Aussichtspunkt Eira do Serrado

Der Aufstieg zum Aussichtspunkt erfolgt über einen sicheren Weg, auf dem sich stellenweise einige Treppen befinden. Es sieht aber auf den ersten Blick anspruchsvoller aus, als es in Wirklichkeit ist.

Aussichtspunkt Eira do Serrado

Aussichtspunkt Eira do Serrado

Aussichtspunkt Nonnental Madeira

Aussichtspunkt Nonnental Madeira

Aussichtspunkt Nonnental Madeira

Mit einer Höhe von 1049 Metern über dem Meeresspiegel belohnt dieser Ort euch mit einer grandiosen Aussicht auf das Nonnental und die Umgebung. Falls vorhanden, können wir Aufnahmen mit einem Teleobjektiv sehr empfehlen. Aber auch ohne sind euch hier bei gutem Wetter tolle Fotos und Videos garantiert.

Aussichtspunkt Nonnental Madeira Pflanzen

Aussichtspunkt Nonnental Madeira Pflanzen

Aussichtspunkt Nonnental Madeira Eidechsen

Aussichtspunkt Nonnental Madeira Eidechsen

Aussichtspunkt Nonnental Madeira Eidechsen

Aber nicht nur der Blick auf das Nonnental ist toll. Ihr könnt hier auch eine Vielfalt an Pflanzen und Tieren erleben, darunter viele Eidechsen. Die beste Zeit für Fotos ist am Nachmittag, da die Vormittagssonne oft starke Kontraste erzeugt und es dann nicht so leicht ist Bereiche im und außerhalb vom Schatten zu erkennen.

Aussichtspunkt Eira do Serrado

Vor Ort befinden sich übrigens ein Parkplatz, eine Bar mit Restaurant, Shop und Toiletten.

Geschichte des Nonnentals

Der vermeintlich friedliche Name hat einen äußerst grausamen Hintergrund: Während der französischen Besetzung Madeiras wurde enorm viel Blut vergossen und die Gebäude geplündert.

Unsere Bewertung

Wir bewerten die Sehenswürdigkeit in fünf unterschiedlichen Kategorien. In jeder Kategorie können bis zu 10 Punkte erreicht werden, was ein Maximum von gesamt 50 Punkten ermöglicht. Allerdings gewichten wir die jeweiligen Kategorien unterschiedlich. Bitte beachtet, dass unsere Bewertung subjektiv ist und wir hier nur von unserer eigenen Erfahrung ausgehen.

  • groups Erträgliche Touristenmenge (15%): 6
  • map Einfache Anreise (10%): 3
  • photo_camera Gute Fotomotive (30%): 6
  • history_edu Historischer Hintergrund (25%): 6
  • payments Preis-Leistungs-Verhältnis (20%): 7

30 Punkte

Wir waren mit unserer Reisetruppe ganz allein bei diesem Aussichtspunkt, was erstmal für eine höhere Wertung spricht. Allerdings sind wir nicht die einzigen Gruppen unseres Kreuzfahrtschiffes gewesen, die an diesem Tag diesen Ausflug machten. Wer also allein hier herfährt und zeitgleich ein Kreuzfahrtschiff in Funchal am Hafen steht, dann besteht die Gefahr, dass alle paar Stunden ein Reisebus eine Ladung Touristen mitbringt.

Für die Anreise ist entweder ein Auto oder ein Bus erforderlich. Die Fahrt mit dem Auto erfordert jedoch Fahrerfahrung in bergigem Gelände, da die Straßen steil und kurvig sind. Alternativ bietet sich der Bus an, um die Fahrt einem einheimischen Profi zu überlassen.

Standort und Adresse

Adresse: Estr. da Eira do Serrado, Funchal, Portugal