Cookie Consent by <a href="https://www.freeprivacypolicy.com/">Free Privacy Policy Generator</a>

Spanien

Urlaub in Garachico

Kleiner Stein, große Geschichte

Urlaub in Garachico

Fakten über Garachico

  • 4.819 Einwohner
  • Währung: Euro

Garachico bietet

  • beach_access Strände
  • landscape Berge
  • hiking Wandern
  • nightlife Nachtleben

Ø Preise pro Person

  • Lebensmittel pro Tag: 8,04
  • Mahlzeit im Restaurant: 25,00

Garachico ist eine Kleinstadt an der Nordwestküste der spanischen Insel Teneriffa, die zu den Kanarischen Inseln gehört. Sie liegt in der Provinz Santa Cruz de Tenerife und ist etwa 52 Kilometer von der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife entfernt. Wir besuchen Garachico im Rahmen eines Ausflugs während unserer Reise mit AIDA, um mehr über die Geschichte der Stadt zu erfahren. Auch wenn Garachico klein erscheint, so befand sich hier einst einer der wichtigsten Häfen der Insel und ihr könnt hier so einiges sehen.

Sehenswürdigkeiten

Piscina de Garachico

Piscina de Garachico

Garachico

  • 35 von 50 Punkten
  • kostenlos
Franziskaner Kloster von Garachico

Franziskaner Kloster von Garachico

Garachico

  • 34 von 50 Punkten
  • kostenlos
Altstadt von Garachico

Altstadt von Garachico

Garachico

  • 32 von 50 Punkten
  • kostenlos
Mirador de Garachico

Mirador de Garachico

Santa Cruz de Tenerife

  • 29 von 50 Punkten
  • kostenlos

Geschichte von Garachico

Die Stadt wurde im Jahr 1496 von dem genuesischen Bankier Cristóbal de Ponte gegründet. In der frühen Kolonialzeit florierte Garachico als Handels- und Umschlagplatz für Güter wie Wein und Zucker, die von Teneriffa in die Neue Welt und nach Europa exportiert wurden. Dieses Wohlstandszentrum wurde jedoch 1706 durch einen verheerenden, 40 Tage anhaltenden Vulkanausbruch zerstört, bei dem große Teile der Stadt unter Lavamassen begraben wurden. Der Hafen, der für die Wirtschaft von zentraler Bedeutung war, wurde dabei ebenfalls zerstört.

Namensherkunft

Garachico

Garachico verdankt seinen Namen einem markanten geologischen Merkmal vor seiner Küste. Der Name setzt sich aus zwei Teilen zusammen: "Gara" und "Chico". "Gara" bedeutet im lokalen Sprachgebrauch "Stein" und "Chico" steht für "klein".

Garachico

Dieser Felsen, der im Meer vor Garachico liegt, diente schon früh als Orientierungspunkt für Seefahrer. Aufgrund seiner Prominenz und seiner auffälligen Lage vor der Küste erhielt der Felsen diesen liebevollen Namen. Mit der Zeit übertrug sich dieser Name auf die Siedlung, die in der Nähe des Felsens entstand.

Geografische Lage

Geografisch liegt Garachico an der Nordwestküste von Teneriffa, eingebettet zwischen den Hängen des Teno-Gebirges und dem Atlantischen Ozean. Diese Lage verleiht der Stadt eine beeindruckende natürliche Kulisse mit steilen Felswänden und üppiger Vegetation, die sich harmonisch mit der Küstenlinie verbinden.

Garachico liegt auf einer Höhe von etwa 10 Metern über dem Meeresspiegel, was die Stadt besonders anfällig für die Einflüsse des Meeres macht. Diese Nähe zum Ozean prägt auch das Klima der Region, das durch milde Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit gekennzeichnet ist.