Cookie Consent by <a href="https://www.freeprivacypolicy.com/">Free Privacy Policy Generator</a>

Island / Selfoss / Alle Sehenswürdigkeiten

Haukadalur: Geysir Strokkur

Große Freude über größere Eruptionen

Haukadalur: Geysir Strokkur

Wenn ihr Island besucht, dann müsst ihr euch unbedingt das geothermische Gebiet Haukadalur mit dem Geysir Strokkur anschauen. Wir sind uns nicht sicher, ob unsere Fotos und Worte diesem Ort gerecht werden können, aber wir versuchen unser Bestes.

Anfahrt zum Strokkur

Anreise Haukadalur: Geysir Strokkur

Um hierher zu gelangen, müsst ihr ein Fahrzeug nutzen. Egal ob ihr euch selbst ans Steuer setzt oder in einem Ausflugsbus Platz nehmt, es ist die einzige Möglichkeit das Gebiet zu erreichen. Öffentliche Verkehrsmittel werden euch nicht hierher bringen.

Geysir Visitor Center

Vor Ort erwartet euch aber ein großer, kostenloser Parkplatz, direkt vor dem Visitor Center. Hier gibt es sowohl Toiletten als auch ein Restaurant, in dem ihr Speisen und Getränke kaufen könnt. Wir reisen mit einem Bus im Rahmen eines AIDA-Ausfluges an und verlassen den Parkplatz schnellstmöglich, um zu den Geysiren zu gelangen.

Kurzer Fußweg zu den Geysiren

Weg zu den Geysiren

Hinter dem Parkplatz überqueren wir eine Straße und stehen dann auch schon direkt im Gebiet der Geysire. Hier wirkt alles wie aus einer anderen Welt: Überall steigt Dampf auf und taucht die Gegend in eine sich ständig bewegende Nebellandschaft. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch, aber nicht unangenehm – das mag eventuell an unserer dicken, wasserdichten Kleidung liegen.

Weg zu den Geysiren

Wie ihr sehen könnt, wurden für Besucher Gehwege angelegt. Diese werden während unseres Besuchs ausgebaut, daher sind auf manchen unserer Fotos auch Absperrungen zu erkennen. Das mag vielleicht nicht sehr schön aussehen, aber so wird das Erlebnis für künftige Besucher (vielleicht sogar für euch) noch besser.

Regeln Haukadalur Geysir Strokkur

Ganz wichtig: Beachtet die Schilder und bleibt auf den für Besucher gekennzeichneten Wegen. Zum einen soll die Flora und Fauna nicht gestört werden, zum anderen ist das Wasser der Geysire enorm heiß, selbst bei einer Eruption sind die Temperaturen ausreichen, um für Verbrennungen zu sorgen. Nicht auszudenken, was passieren würde, wenn man die Absperrung verlässt und ein Geysir einen erwischt.

Denn die Ruhe trügt: Aus den vermeintlich ruhigen Becken könnte jederzeit eine Eruption hervorschießen. Mutter Natur kennt hier kein Erbarmen, wenn jemand im Weg steht.

Strokkur: Spektakuläre Ausbrüche

Strokkur

Den Geysir Strokkur könnt ihr nicht verfehlen: Um das abgezäunte Gebiet stehen zahlreiche Besucher und warten auf eine erneute Eruption. Zwar ist das abgezäunte Gebiet groß und jeder findet hier einen Platz mit super Aussicht auf das Becken von Strukkur, dennoch ist die Touristenmasse ohne Zweifel groß.

Geysir Strokkur

Strokkur gehört zu den aktivsten Geysiren in Haukadalur und bricht alle acht bis zehn Minuten aus, sodass ihr hier bei einem einstündigen Aufenthalt um die sieben Eruptionen sehen können solltet. Bei jeder Eruption schießt eine Wassersäule mit heißem Wasser und Dampf bis zu 30 Meter in die Höhe, was ein großartiges Naturschauspiel bietet. Jedem Ausbruch folgt ein begeistertes "Oooh" aus der Menge, völlig egal, woher man kommt. Auch wir stimmen mit ein. Die besonders schreckhaften Besucher zucken sogar ein wenig zusammen, denn ein Ausbruch gibt auch einen ungewohnten, starken Laut von sich.

Geysir Strokkur Island Fotos machen

Je nach Wetterlage wirkt der Geysir anders auf den Fotos. Ist es stark bewölkt, geht der Geysir optisch möglicherweise ein wenig in den Wolken unter. Mit ein bisschen Glück erwischt ihr aber Sonnenschein und solltet euch so positionieren, dass der Geysir zwischen euch und der Sonne liegt. So wird die Eruption von hinten durch die Sonne angeleuchtet und wirkt intensiver auf Fotos.

Geysir Strokkur Island

Geysir Strokkur Island

Geysir Strokkur Island

Geysir Strokkur

Manchmal folgt auf einen Ausbruch direkt ein zweiter, wenn auch dieser weniger hoch ist. Wir Menschen sind schon lustige Wesen: Im Alltag kann es oft nicht schnell genug gehen, egal, was wir machen. Wenn die Natur aber alle paar Minuten Wasser aus ihrer Erdkruste spuckt, dann halten wir allesamt inne und warten geduldig minutenlang darauf.

Geysir Strokkur Becken

Tipp: Gelegenheit macht Diebe. Zwar gilt Island als sicheres Land, aber ihr wisst nie, ob in dieser Touristenmenge nicht doch jemand in eure Tasche greifen möchte, während ihr geduldig mit beiden Händen eure Kamera oder euer Smartphone in die Luft hält.

Ist Strokkur der "Große Geysir"?

Haukadalur Geysir

Strokkur ist zwar ein großer Geysir, aber er ist nicht der bekannte Große Geysir (isländisch: Stóri-Geysir). Der Große Geysir befindet sich ebenfalls im Haukadalur-Tal, in unmittelbarer Nähe von Strokkur, ist aber mittlerweile inaktiv.

Der Große Geysir war der erste Geysir, der in der westlichen Welt bekannt wurde und derjenige, nach dem alle anderen Geysire benannt wurden. Seine Eruptionen konnten beeindruckende Höhen von bis zu 70 bis 80 Metern erreichen, was ihn zu einem der größten Geysire der Welt machte.

Die Aktivität des Großen Geysirs hat im Laufe der Jahrhunderte stark geschwankt. Im 19. Jahrhundert war er besonders aktiv, doch mit der Zeit wurde seine Aktivität seltener und unvorhersehbarer. Im 20. Jahrhundert traten seine Eruptionen nur noch sehr selten auf und in den letzten Jahrzehnten des Jahrhunderts wurde er weitgehend inaktiv.

Die Hauptgründe für die Inaktivität des Großen Geysirs sind geologische Veränderungen. Das Geysirfeld von Haukadalur liegt in einem geologisch sehr aktiven Gebiet, und die tektonischen Verschiebungen sowie Veränderungen im unterirdischen Wassersystem können die Aktivität von Geysiren beeinflussen. In der Vergangenheit wurden Versuche unternommen, den Geysir künstlich wiederzubeleben, indem seine Wasserkanäle gereinigt und sogar Seife hineingegossen wurde, um Eruptionen zu erzwingen. Solche Maßnahmen konnten jedoch nicht dauerhaft die natürliche Aktivität wiederherstellen und werden mittlerweile auch nicht mehr gemacht.

Unsere Bewertung

Wir bewerten die Sehenswürdigkeit in fünf unterschiedlichen Kategorien. In jeder Kategorie können bis zu 10 Punkte erreicht werden, was ein Maximum von gesamt 50 Punkten ermöglicht. Allerdings gewichten wir die jeweiligen Kategorien unterschiedlich. Bitte beachtet, dass unsere Bewertung subjektiv ist und wir hier nur von unserer eigenen Erfahrung ausgehen.

  • groups Erträgliche Touristenmenge (15%): 5
  • map Einfache Anreise (10%): 6
  • photo_camera Gute Fotomotive (30%): 8
  • history_edu Historischer Hintergrund (25%): 8
  • payments Preis-Leistungs-Verhältnis (20%): 7

36 Punkte

Haukadalur ist eine sehr beliebte Sehenswürdigkeit für Touristen und führt daher zu einer großen Menschenmenge vor Ort, aber auch wir können einen Besuch hier nur empfehlen. Es ist ein beeindruckendes Naturspektakel, dass ihr euch bei einer Island-Reise nicht entgehen lassen solltet.

Litli-Geysir

Und wem Strokkur für den Anfang zu groß ist, der kann vorab mit dem kleinen Geysir zu Beginn des Pfades hinter dem Parkplatz warm werden.

Standort und Adresse

Adresse: 8M7X+3PJ, Hafnartún, 806 Selfoss, Island